Tag Archives: irland

Irlands NO: bittere Pille für das Europa der Regierungen

Die vergangenen drei Tage in Dublin waren äußerst spannend, das Ergebnis des Referendums ist frustrierend. Es ist schon interessant wie eine (oder alle?) Regierung(en) Europa so an die Wand fahren können. Das durchschlagende Echo der Leute auf der Straße war, dass sie einfach den Eindruck hatten, dass sich keiner Mühe gegeben hat, ihnen den Lissabon Vertrag zu erklären. Aber wie auch? – Der Vertrag ist komplex und zu unkonkret für einen Straßenwahlkampf wie man ihn heutzutage führen muss. Dem Lissabon Vertrag fehlt eine Idee von Europa. Seine technischen Nachbesserungen hier und da sind zwar zu begrüßen, aber mit welchen Schlagworten kann man denn wirklich die Verbesserungen für Andrea Normalverbraucherin zuspitzen?

Meine Eindrücke und Schlussfolgerungen hab ich in einem Gastbeitrag für zoomer.de zusammengefasst. Hier kann man ihn lesen.